Einige der riedgedeckten Häuser sind noch erhalten. Die im 17. Jahrhundert errichtete Fischerkirche ist im Fachwerkstil erbaut, hier finden oft kleine musikalische Veranstaltungen für Kenner statt. In Ferch siedelten sich im Laufe der Zeit viele Maler an, die von der pittoresken Havellandschaft inspiriert wurden. So entstand die „Havelländische Malerkolonie“, deren Werke man bei Ausstellungen bewundern kann. Einen weiteren Höhepunkt bietet die „skurrilste Bühne Brandenburgs“, die „Fercher Obstkistenbühne“.




Schwielowsee Tourismus e.V.