Zisterzienserkloster Lehnin

Kontakt

Luise-Henrietten-Stift
Klosterkirchplatz 1-19
14797 Kloster Lehnin OT Lehnin
Tel. 03382-768811
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.klosterkirche-lehnin.de


Öffnungszeiten

Bitte beachten Sie, dass Klosterladen/Café und Museum vom 25. Januar bis zum 3. Februar 2019 urlaubsbedingt geschlossen bleiben.

Südwestlich von Potsdam – in eine Niederungslandschaft eingebettet – liegt das Mutterkloster der märkischen Zisterzienserklöster: Kloster Lehnin. Die Klosterkirche St. Marien des 1180 gegründeten Klosters ist der bedeutendste Zisterzienserbau am Übergang von der Romanik zur Gotik und gleichzeitig einer der ältesten Backsteinbauten Norddeutschlands. Das gesamte Kloster ist, umrahmt von der Klostermauer, gut erhalten. Im Einzelnen sind die Klausur, das Abts-, Korn- und Torhaus sowie weitere Gebäude zu sehen. Teile des Klosters werden heute als Krankenhaus genutzt. Der Klosterkomplex kann aber besichtigt werden und ist im Sommer Veranstaltungsort für eine Reihe von Konzerten.

Theodor Fontane besuchte im Herbst 1863 auch das ehemalige Kloster Lehnin im Havelland und schrieb darüber ausführlich in mehreren Kapiteln seines Buches „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“.
 


Lage & Umgebung neu


Mit Unterstützung der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.