Ribbeck - Die Heimat des berühmtesten Birnbaums

Kontakt

Tourismusinformation Ribbeck
Am Birnbaum 3
14641 Ribbeck
Tel. 033237-85458
Fax 033237-85839
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.alteschule-ribbeck.de

Das kleine Dorf Ribbeck im Havelland hat Theodor Fontane mit seinem Gedicht „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ weithin berühmt gemacht!Heute steht eine Nachpflanzung des legendären Birnbaums direkt neben der 1722 erbauten Kirche. Das Schloss, welches nach umfangreichen Sanierungen im Juli 2009 wieder eröffnet wurde, und die rekonstruierte Dorfkirche befinden sich im Ortskern. Das märkische Ribbeck empfängt Besucher aus nah und fern und schafft mit einem anspruchsvollen Programm wechselnder Konzerte und Ausstellungen einen kulturellen Mittelpunkt in der Region. In Ribbeck laden die Alte Schule mit einem Café, historischen Klassenzimmer, Fahrradstation und einer Touristinformation, die Kirche und der Birnbaum, Pfarrscheune und Pfarrgarten, die Alte Brennerei, das Café Theodor der Kinderbauernhof Marienhof mit seinem Maislabyrinth und Barfußpfad für Alt und Jung zum Verweilen ein. Alljährlich  im August verzaubert die Ribbecker Sommernacht mit erstklassigen poetischen und musikalischen Darbietungen die Besucher Ribbecks.
Nur wenige Kilometer von Ribbeck entfernt befindet sich die Stadt Nauen. Die Altstadt mit den schönen Fachwerk- und Bürgerhäusern wird von der Pfarrkirche St. Jacobi aus dem 14. Jahrhundert dominiert. Sehr herrschaftlich ist das Rathaus aus den letzten Tagen des 19. Jahrhunderts und auch das Nauener Heimatmuseum ist einen Abstecher wert, bevor man mit dem Fahrrad in Richtung Naturpark Westhavelland aufbricht.


Lage & Umgebung neu


Mit Unterstützung der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.