Filmmuseum Potsdam

Kontakt

Marstall am Lustgarten
Breite Str. 1A
14467 Potsdam
Tel. 0331-2718112
Fax 0331-2718126
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.filmmuseum-potsdam.de

Zertifizierungen

BarrierefreiLernschwierigkeitSinneseinschraenkung

Öffnungszeiten

Das Filmmuseum Potsdam residiert seit 1981 im Marstall neben dem wiedererbauten Stadtschloss, heute Sitz des Brandenburger Landtags, in Potsdams historischer Mitte. Das Bauwerk ist 1685 als kurfürstliche Orangerie errichtet worden. Seitdem hat das Gebäude eine wechselvolle Geschichte mit unterschiedlichen Nutzungen erfahren. Das Museum gehört seit 2011 zur Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

Das Museum als ältestes Filmmuseum Deutschlands widmet sich schwerpunktmäßig der mehr als 100jährigen Geschichte des größten Europäischen Medienzentrums in Babelsberg, ganz in der Nähe von Berlin. Mit internationalen Sonderausstellungen zu Charlie Chaplin, Romy Schneider oder Federico Fellini und Gästen wie Mike Leigh, Carlos Saura oder Ken Loach zieht das Museum Besucher aus der ganzen Welt an.

Die ständige Ausstellung "Traumfabrik. 100 Jahre Film in Babelsberg" zur Geschichte des Medienstandortes Babelsberg zeigt erlebnisorientiert und unterhaltsam den Vorgang der Filmentstehung von der ersten Idee bis zur Premiere. In sieben Themenräumen können die Besucher in die Atmosphäre des Filmemachens eintauchen und selbst Schauspieler, Cutter oder Musiker sein. Wechselnde Ausstellungen eröffnen den Blick zu verschiedensten Medienthemen. Das hauseigene, nachtblaue Kino lädt zu Filmreihen mit internationalen Gästen oder Stummfilmvorführungen mit Live-Begleitung an der Welte-Kinoorgel ein. Die wachsenden Sammlungen zur Babelsberger Filmgeschichte sind eine Fundgrube für Besucher und Ausstellungsmacher.

Das Filmuseum Potsdam ist eines von 4 teilnehmenden Museen der Museum Kombikarte.


Preise

Erwachsene: 7,00 € Kombi-Ticket für Dauer- und Sonderausstellung
Ermäßigte: 5,00 € Kombi-Ticket für Dauer- und Sonderausstellung
Foyerausstellung und Historische Filmtechnik im Museumfoyer, Eintritt frei

Barrierefreiheit

Barrierefrei für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen, Sinneseinschränkungen und Menschen mit Lernschwierigkeiten
  • ein ausgewiesener Behindertenparkplatz vorhanden
  • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen stufenlos
  • Haltegriffe vorhanden
  • separater Zugang von der Schloßstraße (elektrischer Türöffner)
  • Sonderausstellung im Obergeschoss mit Fahrstuhl erreichbar
  • Dauerausstellung „Traumfabrik 100 Jahre Film in Babelsberg“ wurde in Abstimmung mit barrierefreien Verbänden erstellt
  • spezielle Führungen für sehbehinderte/blinde Gäste auf Anfrage (Tast-Führungen)
  • besondere Exponate können ertastet werden, der Guide gibt ausführliche Beschreibungen
  • ausgewählte Filme im Kino über die Smartphone-Apps Greta und Starks mit Audiodeskription und Untertiteln erlebbar
Weitere Informationen zur Barrierefreiheit des Angebotes unter
www.barrierefrei-brandenburg.de

Lage & Umgebung neu


Mit Unterstützung der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.