Wildparkwanderung mit "Bayrischem Haus" (8 km)

Wandertouren | Länge: 8 km

Kontakt

Tourist-Information Schwielowsee
Straße der Einheit 3
14548 Schwielowsee. OT Caputh
Tel. 033209- 70899
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schwielowsee-tourismus.de


Tourdaten

Download GPX Daten
Tourbeginn
Hotel Geliti, Schäfereistraße
Wentorfstraße 2
14548 Schwielowsee, OT Geltow

Tourende
Hotel Geliti, Schäfereistraße
Wentorfstraße 2
14548 Schwielowsee, OT Geltow
Ausgangspunkt: „Hotel Geliti“, Schäfereistraße, Geltow
Weglänge: 8 km, Gehzeit ca. 2 Std.

Wegbeschreibung:
Sie starten zu einer Wanderung in der Schäfereistraße und folgen ihr bis zur B1. Nach dem Überqueren der Hauptstraße benutzen Sie die Meiereistraße bis zum Ende. Jetzt biegen Sie an einer markanten Eiche nach rechts in einen leicht ansteigenden Waldweg ein. Nach knapp100 m erreichen Sie einen Fahrweg, dem Sie nach rechts folgen. Nach einigen hundert Metern zweigt ein nach links ansteigender Weg ab. Diesen Weg benutzen Sie um auf den Gipfel des Schäfereiberges zu gelangen.
Sie gehen auf diesem Kammweg in nördlicher Richtung und erreichen bald das „Bayrische Haus“.
Einst königliches Jagdhaus von König Friedrich-Wilhelm IV, beherbergt es heute ein Hotel und ein  Spitzenrestaurant. Sie überqueren die asphaltierte Zufahrtstraße und gehen nach links an der Einzäumung bergab. Dieser Weg mündet nach einigen hundert Metern in einen breit angelegten und von sehr altersschwachen Eichen und Buchen begrenzten Fahrweg ein. 

Es ist der „Große Hirschweg“, ein noch erhaltener Weg aus der Zeit der Lenne’schen Parkgestaltung von 1840. (Ab dem Jahre 1842 wurde das 870 ha große Waldgebiet von einer 12 km langen Umzäumung eingeschlossen, mit 3 Forsttorhäusern und mit reichlichem Wildbestand versehen). Sie wenden sich nun nach rechts und laufen auf diesem historischen Waldweg ca.1 km bis es nicht mehr weiter geht. Die Eisenbahntrasse des Berliner Außenringes hat den Wildpark zerschnitten.

Sie machen eine Kehrtwende und gehen zurück um nach etwa 100 m in einen Weg nach links abzubiegen. Auf diesem Weg erreichen Sie nach ca. 1,5 km das Forsthaus  Südtor und überqueren hier die B1. Auf der anderen Seite schlängelt sich ein schmaler Fußweg durch einen sehr gut erhaltenen Buchenwald, bis Sie wieder an eine Bahntrasse gelangen. Sie gehen nach rechts weiter und erreichen den Petzinsee und durch die „Wentorfstraße“ gelangen Sie zum Ausgangspunkt der Wanderung.


Route

Mit Unterstützung der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.