Geltow – über 1.000 Jahre Geschichte

Dort wo die Havel den Schwielowsee verlässt und wieder gen Norden fließt, schmiegt sich der Ortsteil Geltow ans seichte Ufer. Bereits 993 erstmals erwähnt, ist Geltow ist der älteste Ort der Gemeinde.



Geltow ist geprägt von der Baumgartenbrücke, von der aus Sie zu jeder Jahreszeit einen wundervollen Blick über den Schwielowsee und über die Havel auf die Silhouette der Inselstadt Werder (Havel) genießen können. Die bunten Dachziegel der Backsteinkirche prägen schon aus der Ferne den Ort und nur ein paar Meter weiter rattern munter die Webstühle in der wohl größten und ältesten noch produzierenden Handweberei Deutschlands.

Teil von Geltow ist auch die Waldsiedlung Wildpark-West, ein bezauberndes Wohn- und Erholungsgebiet mit stilvollen Häusern und prachtvollen Gärten.

Historische Fakten zu Geltow


Sehenswertes in Geltow

Das Haus der Handweberei in Geltow, Foto: R. Schiffmann

Handweberei Henni Jaensch-Zeymer

Die Handweberei Geltow ist die größte ...
Blick über die Havel auf die Dorfkirche Geltow, Foto: Yvonne Schmiele

Dorfkirche Geltow

Schon von fern grüßen die bunten Ziegel der Geltower Kirche über die ...

Mit Unterstützung der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de